Zum ersten Monatsabschluss nach den Sommerferien hatten sich auch viele Eltern eingefunden.

Nach der Begrüßung durch Herrn Roggenkamp startete das bunte Programm.

 

 

 

 

 

 

 

Die Moderation übernahmen diesmal zwei Jungen aus dem 4. Schuljahr und kündigten gleich den ersten Programmpunkt an.

 

Ein paar Mädchen aus der 4. Klasse trugen das Gedicht "Küssen kann man nicht alleine" vor.

 

 

 

 

 

Anschließend kam die Klasse 3a auf die Bühne. Sie sangen für uns das "Guten Morgen-Lied".

 

 

 

 

 

 

Nun hatten die Mädchen und Jungen aus dem 1. Schuljahr ihren allerersten Auftritt. "Es war eine Mutter" hieß das Lied über die vier Jahreszeiten, das sie uns präsentierten.

 

 

 

 

 

 

 

Danach kam die 2. Klasse nach vorne. Die Kinder trugen Texte und Lieder rund um den Igel vor.



 
 
 
 
 
 
 

 

Zum Schluss stellten sie dem Publikum noch kniffelige Fragen wie zum Beispiel: Wie viele Stacheln hat ein ausgewachsener Igel?

Das war wirklich sehr interessant.

 

 

 

 

 

 

Jetzt waren die Kinder aus der Klasse 3b an der Reihe. Sie sangen für uns das Herbstlied "Leise pfeift der Wind".

 

 

 

 

 

 

 

Durch die lange Sommerpause gab es viele Geburtstagskinder, die wir nachträglich gebührend feiern wollten.

 

Nacheinander wurden die Geburtstagskinder aus den Monaten Juli, August und September auf die Bühne gerufen.

 

 

 

 

Sie bekamen ein kleines Geschenk und natürlich auch ein Geburtstagsständchen.



 
 
 
 
 

 

 

 

 

 

Im Anschluss daran begeisterten uns drei Mädchen aus dem 3. und 4. Schuljahr mit ihrer Akrobatik-Show.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Den Abschluss unseres Programms machte das 2. Schuljahr mit einem Kanon zu dem Klassiker "Bruder Jakob".