Zu unserem Lesefest begrüßte Herr Roggenkamp nicht nur die Eltern unserer Schülerinnen und Schüler, sondern auch die zukünftigen Schulanfänger aus den Kindergärten.












Gemeinsam sangen wir dann unser Schullied, bevor ein paar Kinder aus dem ersten Schuljahr nach vorne kamen.















Sie lasen für uns eine Geschichte vor und überraschten uns damit, wie toll sie das schon konnten.















Anschließend kamen die Mädchen und Jungen aus der zweiten Klasse auf die Bühne. Sie trugen das Ostergedicht von "Hase Franz Mayer" vor.



 
 
 
 
 
 
 

Nun war es Zeit für die erste Vorleserin. Sie kam aus der Klasse 3a und las uns aus der Geschichte "Delphine in Seenot" von Tanya Stewner vor:

Lilli macht mit ihrer Familie Urlaub am Meer. Niemand darf merken, dass sie mit Tieren sprechen kann. Doch da tauchen plötzlich Delphine in der Nordsee auf, die den kalten Winter niemals überleben würden. Lilli muss handeln ...



Danach sangen wir gemeinsam das Lied "Lesen heißt auf Wolken fliegen".















Der nächste Lesebeitrag kam von einem Mädchen aus der Klasse 3b. Sie stellte uns das Buch "Abenteuer im Zeltlager" von Friederike Wilhelmi vor:
Da Emils' Freund krank wird, muss er leider alleine ins Zeltlager fahren. Dort trifft er auf den Aufschneider Theo, der mit seinem Rennfahrer-Onkel angibt. Emil schummelt und behauptet, dass sein Vater Tiefseetaucher sei. Nun beginnt ein großes Abenteuer.




Nach dieser schönen Geschichte präsentierten uns ein paar Kinder der Klassen 3a und 3b eine tolle Mitmachgeschichte.











 

Schon kam die nächste Leserin, diesmal aus der vierten Klasse, auf die Bühne. Ihr Lieblingsbuch heißt "Gespensterjäger auf eisiger Spur" und wurde von Cornelia Funke geschrieben:
Als Tom ein schleimiges Gespenst im Keller entdeckt, will er nur noch flüchten. Doch die erfahrene Gespensterjägerin Hedwig Kümmelsaft bietet ihm ihre Hilfe an. 

Eine spannende Geschichte, die alle in ihren Bann zog.



 
 
 
 
 
 
 

Als kleines Dankeschön erhielten alle Vorleser ein Buchgeschenk von Herrn Roggenkamp.















Nun wurde es Zeit für ein bisschen Bewegung. Mit Begeisterung machten alle beim "KIKA-Tanzalarm" mit.














Der letzte Vorleser des Morgens kam ebenfalls aus dem vierten Schuljahr. Er stellte uns das Buch "Polly Schlottermotz" von Lucy Astner vor:
Auf Pollys Klassenfahrt ist mächtig was los: Badehandtücher fliegen in Bäume, ein Nachthemd verschwindet. Polly ist sich sicher: Bei ihnen spukt es und zwar gewaltig. Ein turbulentes Abenteuer, das auch sehr lustig beschrieben ist.


Ein großes DANKESCHÖN geht an den Förderverein, der es ermöglicht hat, dass wieder neue Bücher für die Schülerbücherei angeschafft werden konnten.
Diese wurden nun von ein paar Kindern aus dem vierten Schuljahr vorgestellt.
Lustige und spannende Geschichten und auch viele Sachbücher waren dabei. Da findet sicher jeder etwas, was ihm gut gefällt. Einfach mal wieder in der Bücherei vorbeischauen!



Zum Abschluss sangen wir gemeinsam das Frühlingslied "Tinitomba" und verabschiedeten uns dann in die Osterferien.



 
 
 

Hier sieht man noch einmal unsere Vorleser, die ihren Auftritt ganz toll gemeistert haben.