Krippen im Einmachglas - Ein fächerübergreifendes Projekt im Bereich Katholische Religionslehre und Kunst des 4. Schuljahres

Die Themen Tod und Advent stehen seit einigen Wochen auf dem Lehrplan der Klasse 4 in den Fächern Katholische Religionslehre und Kunst der St. Stephanus-Schule in Oestinghausen.

Das Krippenmotiv und auch das Licht in Form von Kerzen sind Zeichen des Lebens und der Hoffnung. So entstand die Idee, eine Krippe im Einmachglas zu gestalten und an Menschen weiterzureichen, die einem wichtig sind. Sowohl in der Familie als auch in naher Umgebung gibt es viele Menschen, die Hoffnung und Zuwendung benötigen. Das Thema Tod begann in der Zeit um Allerheiligen und wurden den Kindern behutsam unter anderem anhand eines Bilderbuches nahegebracht.

Den Schülerinnen und Schülern war es sehr wichtig, dass die selbstgestalteten Krippen den Menschen im Hospiz ein wenig Licht in die traurige und schmerzliche Zeit der letzten Lebensphase bringen.